den richtigen partner finden

Den richtigen Partner finden: Woran du erkennst, ob dein Dating-Partner integer ist (2. Teil)

Partnerwahl , , , 0 Kommentare

8 Punkte, auf die du beim Kennenlernen achten solltest

Erkennst du euer Potential zu lieben?

So kannst du endlich den richtigen Partner finden! Im ersten Teil dieses Beitrags hatte ich dir 7 wichtige Punkte vorgestellt, auf die du beim Kennenlernen eines neuen Partners achten solltest. Im zweiten Teil komme ich auf den wichtigsten und zugleich herausforderndsten Punkt beim Kennenlernen eines neuen Partners zu sprechen: Licht und Schatten.

8 Licht und Schatten

Wir alle haben Licht- und Schattenseiten, und diese treffen in unseren Beziehungen unweigerlich aufeinander. Wie das bei dir und deinem nächsten Partner aussehen wird, kannst du nicht vorhersagen. Doch du kannst ein Gefühl dafür entwickeln, ob aus der einzigartigen Kombination eurer verschiedenen Persönlichkeitsanteile eine Beziehung mit Potential entstehen könnte oder nicht.

Den richtigen Partner finden beziehungsweise jemanden, der zu dir passt: Wie weit dir das gelingt, hängt zu einem großen Teil davon ab, wie sehr ihr beide harmoniert und wie gut ihr mit euren jeweiligen Licht- und Schattenseiten umgehen könnt.

Dein nächster Partner muss mit deinen guten Seiten umgehen können genauso wie mit deinen weniger guten. Beide Seiten kannst du dir vor Augen führen und dich fragen, wie dein Dating-Partner mit ihnen zurechtkommt.

Deine guten Seiten, deine Stärken:

  • Deine Vitalität, deine Lebensfreude, dein Humor, dein Lachen – all das Gute in dir: Womit muss dein nächster Partner zurechtkommen?
  • Was muss er bereit sein anzunehmen?

Deine wunden Punkte, deine Schattenseiten:

  • Deine menschlichen Schwächen, eventuelle gesundheitliche Einschränkungen, persönliche Verletzungen, die du erlitten hast: Welche Schwächen, welche Einschränkungen, welche verletzlichen Seiten an dir muss er hinnehmen können? Was muss er an dir lieben lernen?
  • Was an Toleranz, Großzügigkeit und menschlicher Stärke brauchst du unbedingt von ihm?

Umgekehrt kannst du dir auch deinen neuen Dating-Bekannten ansehen und dich im Laufe eures Kennenlernens immer wieder fragen:

  • Was sind seine guten Seiten und welche „darfst“ du annehmen lernen?
  • Was sind seine wunden Punkte und mit welchen Schattenseiten musst du umgehen lernen? Gibt es Schattenseiten, die dich überfordern? Welche Schattenseiten darf er haben? Und welche nicht?

Wie die verschiedenen Seiten unserer Persönlichkeiten ineinandergreifen und wovon eine gelungene Partnerwahl abhängt, darüber erfährst du mehr in meinem Blog-Artikel „Welche Probleme dein nächster Partner haben sollte – und welche besser nicht“.

Endlich den richtigen Partner finden – so kannst du weiter vorgehen

Du möchtest die hier angesprochenen Fähigkeiten vertiefen und deine Sensibilität für das Erkennen eines passenden Partners trainieren. Dann schlage ich dir vor, dass du dir zu jedem für dich relevanten Punkt Notizen machst. Schreib‘ auf, was dir wichtig erscheint und was du dir von deinem nächsten Partner wünschst:

  • Über welche Fähigkeiten soll er oder sie verfügen?
  • Wie soll er oder sie mit deinen Licht- und Schattenseiten umgehen können?
  • Was muss er oder sie dir bieten? Worauf bestehst du unbedingt, und was ist für dich verhandelbar?

Du kannst dir auch aufschreiben, was du dir nicht wünschst. Wichtig ist allerdings, dass du nicht bei einer negativen Aufzählung stehen bleibst. Benenne statt dessen das Erwünschte in positiver Form. Also keine Negation wie: „Mein nächster Partner ist nicht respektlos zu mir“, sondern: „Mein nächster Partner respektiert mich, so wie ich bin!“

Sortiere deine Aufzeichnungen und finde heraus, welche Punkte dir am wichtigsten sind. Mache ein Mindmap daraus oder schreibe sie auf eine Liste. Lies sie dir immer wieder durch – auch über einen längeren Zeitpunkt von ein paar Wochen oder Monaten. Auf diese Weise merkst du, welche auf lange Sicht deine drei bis fünf wichtigsten Merkmale für einen passenden Partner sind. Es geht nicht darum, dass du in Zukunft jeden Dating-Partner mit ellenlangen Checklisten abgleichst – eine solche Prüfung würde wahrscheinlich niemand bestehen! Wichtiger ist, dass du dein Unbewusstes darin übst, von selbst auf die Fähigkeiten zu achten, die dir bei deinem nächsten Partner wichtig sind.

Was du gewinnst, wenn du dranbleibst

Bleibst du am Ball und nimmst die 8 Punkte dieses Beitrags in deine Verabredungen mit, wirst du selbstsicherer. Du bekommst ein klareres Gefühl dafür, ob du dich in jemanden verliebst, der dir in einer partnerschaftlichen Liebesbeziehung gut tun kann. Und du wirst dir immer sicherer darin, wem du den Platz als Partner an deiner Seite anbieten möchtest. Um so mehr du auf die hier beschriebenen 8 Punkte achtest, desto sicherer verliebst du dich in jemand, der wirklich zu dir passt!

Du hast Fragen zu den 8 Punkten oder möchtest mit mir darüber sprechen, wie du sie beim Kennenlernen umsetzen kannst? Ruf‘ mich an oder schreib‘ mir eine E-Mail – ich unterstütze dich gern!

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Vorheriger und nächster Blog